Mittwoch, 20. November 2013

Erstens kommt es anders.....

.....als man Zweitens meistens denkt :((

Als ich den letzten Post hier geschrieben hab, konnte ich nicht im Mindesten ahnen, daß sich nur 3Tage später, am 7. Oktober 2013, abends gegen 20.00 Uhr, unser und das Leben unserer Tochter, von einer Sekunde auf die andere ändern und nie mehr so werden würde, wie es einmal war.

Mehr, als daß sie mit 41 Jahren einen sehr schweren Schlaganfall hatte und ihr Leben tagelang am seidenen Faden hing, möchte ich hier nicht schreiben.
Da ich aber seit dem 7. Oktober tagtäglich an ihrer Seite bin und auch derzeit noch immer in einer kleinen Ferienwohnung fast direkt neben der Rehaklink wohne, in der sie seit dem 22. Oktober ist, wird es in diesem Jahr wohl nichts mehr werden mit neuen Posts :-(

Es wird Zeit, daß dieses Jahr ein Ende hat! An allen Ecken und Enden hielt es für die Familie ständig irgendwelche neuen unschöne und traurige Dinge bereit.

So kam ich weder groß an den Brenner zum Perlen, noch zu meinen Federvögeln oder umgestalterischen Arbeiten im Garten. Selbst das jährlich einmal stattfindende Perlensymposium in Wertheim, Mitte Oktober, auf das ich mich so gefreut hatte, mußte ich unter diesen Umständen absagen.

Bei dieser Gelegenheit möchte ich mich deshalb auch gleich noch bei allen entschuldigen, denen ich versprochen hatte, eine Kiste mit "Federvögeln" zur Auswahl mitzubringen, mich als Aushilfe am Standtisch zur Verfügung zu stellen, etwas zur Charity beizusteuern oder andere Verabredungen getroffen hatte.

Es tut mir um jede einzelne, versäumte Verabredung leid, aber unter den gegebenen Umständen war es unmöglich zu kommen.

Unsere Tochter wird noch lange meine und die Hilfe der Familie brauchen. Dennoch möchte ich versuchen, so nach Weihnachten wieder langsam auch Dinge zu unternehmen, die mir Freude machen.

Dazu gehört dann auch, regelmäßig meinen Blog auf aktuellem Stand zu halten.

Am liebsten würde ich die drei Blogs zu einem vereinen und die drei Hauptthemen darin irgendwie so trennen, daß nicht alles kunterbunt durcheinander läuft, sondern jedes Thema für sich auch aufgerufen werden kann.

TJAAAA...............wenn ich denn Ahnung davon hätte, wie man das macht. Ppppppppppfffffffttttttttt............
hab ich aber nicht :((

Kommt Zeit..........kommt Rat. Wird schon alles wieder irgendwie werden.

Bis dahin grüße ich euch alle von Herzen und wünsche eine schöne Advent-und Weihnachtszeit

Bis dann im neuen Jahr

Eure Gaby


Kommentare:

Elisabeth hat gesagt…

Ach liebe Gaby, da iat aber sehr viel Schweres auf dich und deine Familie zugekommen :-( Ich wünsche dir Kraft und doch trotz allem, einige frohe Momente.

Alles Liebe
Elisabeth

Sara Mary Waldgarten hat gesagt…

Liebe Gaby,
nun bin ich hier noch in den Tiefen Deiner Blogs gelandet. :-)
Deine Feder-Kunststücke hatte ich noch gar nicht gesehen, die sind ja genial! Denn darunter konnte ich mir nicht viel vorstellen. Ich bewundere Deine Begabung! Mir ist manuell leider kaum etwas in die Wiege gelegt worden. ;-) Diesen Part hat eher meine Schwester abbekommen. ;-)
Die Geschichte Deiner Tochter ist sehr anrührend. Ich wage gar nicht, mir auszumalen, wenn so etwas einem meiner Kinder geschähe. Sie bleiben ja doch immer "die Kinder", auch wenn sie längst älter geworden sind.
Da glaubt man, man hat sie groß und endlich etwas mehr Zeit für sich und dann schlägt das Schicksal plötzlich zu, auch in Form der inzwischen alt gewordenen Eltern, die nun plötzlich pflegebedürftig sind. Klar "weiß" man das alles irgendwie vorher, aber wenn es dann geschieht, ist es doch noch einmal etwas ganz anderes, holt einen die manchmal grausame Realität ein.
Ach, da hast Du ja was durch!
Und Du hast doch hier einen sehr schönen Gartenblog! Ich habe meine Gärten ja auch nie tagebuchmäßig von Anfang an erfasst. Den derzeitigen Garten bezogen wir vor 4 Jahren, da war er noch ziemlich leer. Den Werdegang habe ich erfasst, was davor war, entzieht sich meiner Kenntnis. Den Waldgarten konnte ich sogar erst nach ca. 30 Jahren (solange stand er wohl schon) aufzeichnen, als wir diesen in Besitz nahmen bzw. begann ich den Blog 2010, da wohnten wir allerdings schon 4 Jahre dort.

http://mein-waldgarten.blogspot.de/2010/03/erster-testeintrag.html

Doch von da an habe ich alle Entwicklungen, so wie es mir möglich war, in meinem Blog notiert. Es macht schon irgendwie Spaß, ist aber auch ein Aufwand. In letzter Zeit komme ich nicht zu dem, was ich würde, wenn ich könnte. ;-) ;o)
Ich sende Dir viele liebe Grüße in die Vergangenheit und stöbere noch ein wenig in Deinem Blog und dann setze ich meinen unterbrochenen Schlaf fort. ;-)

Viele liebe Grüße und danke für Deine Nachricht. :-)
Sara