Sonntag, 24. Oktober 2010

Zuwachs im Romantik-Garten.....

......hat es gegeben.

Eddy, der Kleine von hier HIER ( siehe Post "Ostermontag" April 2010) hat nun vielleicht doch eine Herzallerliebste (anstatt nur männliche Gesellschaft) bekommen.
Noch ist ?sie? allerdings sehr jung und daher nicht eindeutig als "sie" oder "er " zu erkennen.
Wir hatten dem riesigen, gerade neu eröffneten "Freß...........pf" laden aus reiner Neugier und ohne Kaufabsichten einen Besuch abgestattet.
Aber an der Vogelvoliere blieb mein Mann, ganz untypisch für ihn, besonders lange stehen.

Er meinte dann nur zu mir: "Sieh mal, ist das nicht ein kleiner, aufgeweckter Kerl? Der schaut einen richtig frech an!"

Sprach´s und wir gingen weiter. Es gab noch so vieles zu bestaunen. Besonders die Echsenabteilung gefiel uns sehr gut.

Dann waren wir endlich "durch" und auf dem Weg zum Ausgang.
Plötzlich kehrte mein Mann um und meinte kurzerhand: "Wir nehmen den Kleinen mit! Geh schon mal hin und paß auf, dass ihn nicht noch jemand vor uns haben will...ich hole inzwischen einen Verkäufer."

Tja, und nun hat Eddy vielleicht doch jemanden zum "richtig" liebhaben :-))

Einen Namen hat der Hüpferling noch nicht. Muß ja was sein, was später auf beides paßt, wenn wir GENAU wissen, ob  Männlein oder Weiblein!

Vorschläge sind gerne willkommen!!!!

Das ist Eddy

und das "Hüpferling"



Heute haben die beiden schon kräftig miteinander gekuschelt und Eddy hat dem Hüpferling erstmal gezeigt, wo Futter, Wasser, Kolbenhirse und Spielzeug in der großen Voliere zu finden sind.
Ich glaub, es war ein guter Kauf, jedenfalls ist unser Hüpferling ein fröhliches, kleines Kerlchen, was uns mit lautem Gezwitscher begrüßt, sobald es auch nur einen Zipfel von uns zu sehen bekommt.

Auch Gustav und Lilli, die Gänse, sind nicht mehr solo.
Ein paar Zwerghühner haben sich zu ihnen gesellt, sind aber derzeit noch in Quarantäne, also "hinter Gittern" :-))

Als ich sie fotografieren wollte, haben sie sich erstmal ganz nach hinten in die Hütte verzogen. Nix war´s mit Foto. Aber bestimmt morgen.

Bis dahin Euch allen noch einen schönen Sontagabend
Eure Gaby

Kommentare:

Glaszwerg hat gesagt…

Guten Abend, herzallerliebst! Ich hatte auch laaange Wellensittiche. Die haben bei mir zu Hause im Kinderzimmer gebrütet und 2 Jungen sind geschlüpft. Sehr spannend für mich als Teenie! Ich hatte eine sehr legefreudige durchgeknallte Albino-Dame und einen sehr pfeiff-freudigen blitzblauen, hübschen Mann dazu. Die beiden waren ein Paar! Sie hing am liebsten Kopfüber von dem Lampendraht an der Decke und er saß dauernd am Spiegel oder hat was angenagt (z.B. meine Schulordner, also das Innenleben und das hat man nicht sofort gesehen). Die ersten Eier hat sie mir in meinen Wäscheschrank gelegt (dafür hab ich sie 2 Tage gesucht). Solche kleinen Viecherl machen Freude und ich merk gerade, dass ich hier ewig lange deinen Blog voll texte... darf ich das überhaupt *blinzel* - sonst lösch den Kommentar einfach ;-)
Liebe Grüße Doris
PS: Danke, dass ich grad so schön in Kindheitserinnerungen schwelgen konnte...

Feder und Flamme hat gesagt…

na, hör mal doris:

KLAR DARFST DU!

ich schreib dir aber noch in deinen blog

liebe grüße
gaby

Lawina - Beads hat gesagt…

Hallo Gaby,
einen tollen Gartenblog hast Du eingerichtet! Gefällt mir seht!!!

Leider hat das gerade mit der Verfolgung nicht geklappt (weiß der Geier warum nicht) aber ich werde es wieder versuchen.

Mir fallen zwei Namen ein, die für Männlein und Weiblein gehen. Ob sie gerade was für Euren kleinen Hüpfer sind??? Maria und Sascha...:)!

Ganz liebe Grüße, Ina

Lawina - Beads hat gesagt…

Und ich liebe es bei Dir zu kommentieren, weil man bei Dir den ollen Buchstabensalat nicht hatt *grins*!

LG, Ina

Die Waldfee hat gesagt…

Hallo Gaby,
Eure kleine hübsche neue fedrige Errungenschaft scheint ein Mädel zu sein.
Hübsch sehen die beiden aus.
Schön das die beiden eine Außenvoliere haben und die frische Luft genießen dürfen.
Holt Ihr sie wenn es richtig kalt wird rein,oder haben sie dort noch eine Rückzugsmöglichkeit?
Wünsch Euch noch viel Freude mit den beiden!
Liebste Grüße,
Moni

Sara Mary Waldgarten hat gesagt…

Wie süß! Hab' die Geschichte vorhin schon am Handy gelesen. :-) Wellensittiche hatten wir früher auch mal, in meiner Jugend und später meine Kinder. Aber nur in der Wohnung im "normalen" Käfig (natürlich durften sie auch frei in der Whg. fliegen). Wir selbst haben keine Haustiere mehr. Man ist doch angebunden und ich bin zu viel unterwegs, die armen Tierchen wären zu lange allein bzw. die Zeiten zu unregelmäßig für sie.

Lieben Gruß auch hier
Sara