Freitag, 29. Oktober 2010

Feuriger Herbst....


.....mit Abendsonne im Romantik-Garten.                                                                                                                      
                                                       


Überall ist eine Farbenpracht...



Durch die tiefstehende Abendsonne könnte man fast glauben, die Bäume würden brennen.





Die allerletzte Hagebutte der Rosa Rugosa  glänzt in der Sonne, wie ein geölter Kinderpopo








                                                                         

...und Stockrose wie Bartfaden wetteifern mit Mädchenauge, Eisenhut und einigen Astern, wer wohl als einziger die aller-allerletzte Blüte haben wird.

Nach soviel Nässe im August, hat uns der Oktober mit vielen, wunderschönen Tagen und manchmal sogar mit noch ein bißchen Wärme, verwöhnt!

Allen Halloweenfans ein nochmal hoffentlich traumhaftes Wochenende!

Liebe Grüße Gaby


Sonntag, 24. Oktober 2010

Zuwachs im Romantik-Garten.....

......hat es gegeben.

Eddy, der Kleine von hier HIER ( siehe Post "Ostermontag" April 2010) hat nun vielleicht doch eine Herzallerliebste (anstatt nur männliche Gesellschaft) bekommen.
Noch ist ?sie? allerdings sehr jung und daher nicht eindeutig als "sie" oder "er " zu erkennen.
Wir hatten dem riesigen, gerade neu eröffneten "Freß...........pf" laden aus reiner Neugier und ohne Kaufabsichten einen Besuch abgestattet.
Aber an der Vogelvoliere blieb mein Mann, ganz untypisch für ihn, besonders lange stehen.

Er meinte dann nur zu mir: "Sieh mal, ist das nicht ein kleiner, aufgeweckter Kerl? Der schaut einen richtig frech an!"

Sprach´s und wir gingen weiter. Es gab noch so vieles zu bestaunen. Besonders die Echsenabteilung gefiel uns sehr gut.

Dann waren wir endlich "durch" und auf dem Weg zum Ausgang.
Plötzlich kehrte mein Mann um und meinte kurzerhand: "Wir nehmen den Kleinen mit! Geh schon mal hin und paß auf, dass ihn nicht noch jemand vor uns haben will...ich hole inzwischen einen Verkäufer."

Tja, und nun hat Eddy vielleicht doch jemanden zum "richtig" liebhaben :-))

Einen Namen hat der Hüpferling noch nicht. Muß ja was sein, was später auf beides paßt, wenn wir GENAU wissen, ob  Männlein oder Weiblein!

Vorschläge sind gerne willkommen!!!!

Das ist Eddy

und das "Hüpferling"



Heute haben die beiden schon kräftig miteinander gekuschelt und Eddy hat dem Hüpferling erstmal gezeigt, wo Futter, Wasser, Kolbenhirse und Spielzeug in der großen Voliere zu finden sind.
Ich glaub, es war ein guter Kauf, jedenfalls ist unser Hüpferling ein fröhliches, kleines Kerlchen, was uns mit lautem Gezwitscher begrüßt, sobald es auch nur einen Zipfel von uns zu sehen bekommt.

Auch Gustav und Lilli, die Gänse, sind nicht mehr solo.
Ein paar Zwerghühner haben sich zu ihnen gesellt, sind aber derzeit noch in Quarantäne, also "hinter Gittern" :-))

Als ich sie fotografieren wollte, haben sie sich erstmal ganz nach hinten in die Hütte verzogen. Nix war´s mit Foto. Aber bestimmt morgen.

Bis dahin Euch allen noch einen schönen Sontagabend
Eure Gaby

Freitag, 22. Oktober 2010

Vom Ackerland zum Romantik-Garten...Teil 1



Lang , lang ist´s her, da zogen zwei Erwachsene und vier kleine Kinder aus einer großen 4-Zimmer Wohnung eines Zweifamilienhauses, um in ein eigenes Haus.

Nein, neu  gebaut war es nicht das Haus, sondern  schon 10 Jahre alt und somit von uns "gebraucht gekauft"

Was allerdings, angesichts des völlig verunkrauteten Grundstücks, ohne jede Bepflanzung, aber mit Zaun :-))), kaum zu glauben war.
Keine Büsche, Pflanzen oder sonstetwas, was  ein Gartengrundstück auch nur erahnen ließ.


Warum unbeplanzt und völlig verwahrlost, ist die traurige Geschichte der Vorbesitzer und gehört nicht hierher.

Um ehrlich zu sein, GANZ unbepflanzt ist eigentlich gelogen, denn im sogenannten Vorgarten standen einsam und verlassen eine Birke und ein Vogelbeerbäumchen.

Mittlerweile, inzwischen sind über 30 Jahre vergangen die wir hier schon wohnen, fiel die Birke leider der Säge zum Opfer und aus dem Bäumchen ist ein stattlicher Vogelbeerbaum geworden, der uns regelmäßig im Frühjahr mit seinen cremeweißen Blüten und wunderbarem Duft verwöhnt.
An seinen leuchtenden roten Beeren können wir uns dagegen immer nur kurz erfreuen. Da wir mitten in Feld, Wald und Flur wohnen, mit allen möglichen Büschen und Bäumen in der Umgebung aber OHNE einen einzigen weiteren Vogelbeerbaum, sind die Vögel schneller, als wir oft gucken können, wenn es ans Ernten der leckeren Beeren geht.

Doch zurück zu den Anfängen!
Eingezogen sind wir Weihnachten 1979. Berufliche Gründe meines Mannes ließen uns keine andere Wahl, als es genau über weihnachten und neujahr zu tun.

Also wurden die Kinder bei Oma und Opa "deponiert". Uns Eltern sahen sie in den nächsten Tagen immer nur kurz, nämlich wenn wir schnell zum Essen kamen und danach auch schon gleich wieder in unsere neue "Hütte" verschwanden, wo uns, außer tausend Kisten und Kartons sowie zwei Matrazen auf dem Fußboden, nichts, aber auch rein gar nichts an  weihnachtlicher Gemütlichkeit erwartete.

Nun ja, auch dieses Fest ging vorüber. Wir hatten viel geschafft in den Tagen und als wir die Kinder wieder nach Hause holten, war vom großen Chaos zwischen halbfertig aufgebauten Möbeln und  teilausgepackten Kartons nichts mehr zu sehn.

Noch gab es im Haus aber viel zu tun, was aber weiter nicht schlimm war, denn  draußen herrschte ja noch  Winter, der "Garten" hatte also noch Zeit, bis wir ihn in Angriff nehmen konnten.

Doch dann bekamen wir das Angebot, bei einem Bekannten
-schon ziemlich stattliche-
Lärchen ausbuddeln zu dürfen, damit wir wenigstens schonmal was gegen den kalten Wind auf der Ostseite des Grundstückes pflanzen könnten.

Oh jaaaaa....daaaanke schön....das machen wir!!!!!!! Wir kommen!!

Ob wir so freudig ja gesagt hätten, wenn wir da schon gewußt hätten, welche Plackerei uns bevorstand????

Aber es war gerade fast frostfrei, lediglich einen Hauch von Schnee hatte es gegeben, die Erde also gut  zu bearbeiten und das Frühjahr - und damit der Austrieb der Bäume- kam immer näher. Also los!

Über den Transport hatten wir uns bis dahin noch nicht die geringsten Gedanken gemacht. Allerdings ahnten wir da auch noch nicht, WIE stattlich der so angepriesene "Windschutz" sein würde, hahahahahaaaaaa.

Seht es Euch am besten an. Wie mein Mann die 15km Fahrstrecke damals -und das mehrmals- bewältigt hat, noch dazu ohne von der Polizei angehalten zu werden, ist mir heute noch schleierhaft, denn bei einigen Fahrten versperrten ihm die Äste auch vorn fast gänzlich die Sicht.


Aber wir haben es geschafft: die Lärchen fanden alle einen Platz und ob Ihr es glaubt oder nicht:
Keine einzige davon ist eingegangen!

Die ganze Aktion fand gerade noch rechtzeitig statt!

Denn kurz darauf fiel der Schnee in dicken Flocken vom Himmel.
Die Kinder waren überglücklich, denn hier, in unserer einsamen Wildnis, wo Fuchs und Hase sich Gute Nacht sagten, fuhr kein Auto die weiße Pracht zu braunem Matsch zusammen oder fegte ein übereifriger Hausmeister den weichen Teppich unbarmherzig auf einen Haufen.

Die frisch gepflanzten Lärchen bezauberten mit ihrem Kleid aus weißem Puderzucker und der wilde Acker rings ums Haus verschmolz in der Sonne mit den umliegenden Feldern zu einer glitzernden Traumlandschaft.

Wir fühlten uns schon damals rundum wohl in unserer neuen Heimat.


Fortsetzung folgt!

Leider läßt die Qualität der Bilder sehr zu wünschen übrig. Ich habe sie aus einem Album abfotografiert. Da sie ja aber schon vor über 30 Jahren aufgenommen wurden, sind sie teilweise doch sehr vergilbt.
Die kleine Maus, auf dem Bild mit dem Auto, ist unsere jüngste Tochter und heute bereits 34 Jahre alt......................wo sind die Jahre bloß geblieben????
Bis zum nächsten Mal alles Liebe
Gaby



Warum denn nicht gleich so....

......hab ich heut mein Federflämmchen gefragt.

Na, das hätt ich lieber nicht tun sollen, konnte  daraufhin einem Nasenstüber nicht mehr ganz entgehen :-))

Egal, Hauptsache jetzt klappt es wieder mit dem Hochladen von Bildern.
Seht selbst, lang genug hat´s ja gedauert, jedoch nicht sooooooo lange, dass sie jetzt nicht mehr aktuell wären.
Der Mohn z.B. steht noch genauso im Beet wie auf dem Foto. Mitte Oktober ist vorbei und ER tut,  als hätten wir Sommer,  tztztz...........



Mister Feder und Flamme bei der Gartenarbeit.
An einem so schönen Oktobertag macht selbst das Ausbuddeln. eines ollen Wurzelstumpen Spaß-----sag ich mal so, grins, ICH mußte ja nicht in der Erde rumwühlen :-))




Nicht nur die Astern bringen bunte Farbkleckse in den herbstlichen Garten.  Beim täglichen Gang am Bach entlang, vorbei an den Rabatten,
 ---jaaaha....auch bei Regen............, was meint IHR denn, weshalb ich noch so gut erhalten bin :-))  :-)))  -----
sind überall  noch ein paar Schönheiten zu entdecken.





Letzte Nacht hat es ziemlich gestürmt bei uns. Der Urwelt-Mammutbaum mußte einige Zweige dem Wind überlassen, die Seidenkiefer sieht aus wie frisch geduscht.... alle braunen Nadeln hat der Sturm herausgekämmt, und Kirschbaum, Birnbaum und die Felsenbirne recken ihre Arme  inzwischen ohne Blattschmuck in den Himmel.
Doch sonst ist noch immer alles schön grün, bzw. bunt an den Bäumen.

Davon, und von einigen neuen Bewohnern im Romantik Garten  jedoch mehr beim nächsten Mal.
Nachher gibt es endlich erstmal noch ein paar von den versprochenen Fotos, wie es hier vor über 30 Jahren aussah.

Bis später also
Eure Gaby








Mittwoch, 20. Oktober 2010

Es hat mir keine Ruhe gelassen.....

....ich probier´s nochmal.

Dat war wohl nix.....sobald ich auf "durchsuchen" klicke, sagt er mir jetzt

SERVER ABGELEHNT

Also doch auf hilfreiche Tipps von Euch hoffen, oder morgen--tztz, ist ja schon heute--bei der Blogger-Hilfe anfragen.

Na denn.......

Guuuuuute Nacht

Die vielleicht letzten Sonnenbilder mit Blumen in diesem Jahr.....

....aber die Ersten mit der neuen Kamera!

Noch lange nicht perfekt, immer wieder macht mir die Schärfe und naturgetreue Farbgestaltung Probleme.
Trotzdem freue ich mich, was mal alles möglich sein wird, wenn ich denn irgendwann endlich alle Funktionen im Kopf habe:-))

Heute überschütte ich Euch einfach mal wortlos mit einem Berg von Testaufnahmen, ich hoffe, Ihr verzeiht mir meine Übertreibung!?

Eigentlich wollte ich ja schon damit angefangen haben, Euch einige Bilder von der Entstehung unseres Gartens zu zeigen, so, wie es damals hier aussah, als wir Weihnachten 1979/80 hier einzogen und so, wie es inzwischen heute aussieht.
( Damit ist Deine Frage, liebe Anette, hoffentlich beantwortet?)

Die letzten Tage ging es jedoch heiß her bei uns, so das ich wenig an den PC kam.
Und als ich mal Zeit hatte, wollten die Bilder partout nicht geladen werden :-((

Nun kann ich nur hoffen, dass es heute klappt.

Liebe Grüße und einen nicht so naßkalten Mittwoch wünscht Euch
Gaby



Ach Mensch, jetzt bin ich aber sauer!!
Wieder das gleiche Problem......

E I N Bild hab ich hochgeladen und dann geht nichts mehr!!!!
Ich klicke das Feld "durchsuchen" an und es reagiert überhaupt gar nicht erst.
Woran kann das liegen?
Wer weiß Rat?
Das hat doch sonst immer geklappt, manchmal mit Verzögerung zwar, aber  dann kam es.
Ich werd mal die Blog-Hilfe in Anspruch nehmen. Vielleicht gibt es da des Rätsels Lösung.
Schade, hätte Euch so gern mehr gezeigt.

Also dann.....hoffentlich bis morgen!
Vielleicht geht´s morgen ja.

Dienstag, 19. Oktober 2010

Machen wir es uns drinnen gemütlich.....

......denn jetzt scheint auch der Goldene Oktober zu Ende zu sein, schade!

Ein paar herbstliche Impressionen konnte ich, noch mit Sonne, einfangen.


Tja, einfangen schon, aber ---bis auf dies eine---  nicht hier in den Blog laden.
Dann also auf einen neuen Versuch morgen.

Gute Nacht Euch allen
Gaby

Samstag, 9. Oktober 2010

Romantikgarten.....

.....mein Blog mit Geschichten über Gartenlust und Blumenduft hat, glaub ich, jetzt sein Outfit gefunden.

Nun kann ich nur hoffen, dass es auch Euch gefällt und alles gut funktioniert.

Und weil es schon spät ist, und ich morgen--ach nee, ist ja schon heute-- um 6Uhr aufstehen muß, gibt es nur noch schnell ein Bildchen mit meiner Enkeltochter und unseren Babygänschen Lilli und Luna.




Ab dem nächsten Post zeig ich Euch dann, wie aus einem kahlen 2000qm Grundstück so langsam ein Garten entstand.

Ihr werdet es hoffentlich interessiert verfolgen und ich, ich werde in Erinnerungen schwelgen. Immerhin ist das schon etwas über 30 Jahre her

Schlaft alle gut, träumt was Schönes und wer grad krank, dem wünsche ich schnellste Genesung
Eure Gaby

Freitag, 8. Oktober 2010

Ach Leute...

.....ich bin sooooo unschlüssig....unsicher.............................................
Wie gestalte ich bloß diesen Gartenblog????

Paßt mein Headerbild oder ist es kitschig?
Nehme ich doch lieber ein Blumenfoto? Aber wenn, welches? Ein Primelbild als Header im November? Sieht das nicht auch doof aus?

Und immer passend zur Jahreszeit ändern will ich auch nicht.


Sehen die Bücher neben dem  Bild überhaupt aus?? Auch wenn sie einen schönen Bezug zu
"Geschichten"  von Gartenlust und Blumenduft haben.

Ist das ganze überhaupt viel zu dunkel?
 Soll es lieber elegant weiß sein?

Aber weiß und Romantik, wie krieg ich DAS dann wieder passend zusammen? Soll ja n Garten -und kein´Hochzeitsblog werden!

Gerne würde ich "RomantikGarten"  in einer romantischen Schrift haben wollen, also mit Schnörkeln oder so, aber die gibt es in der Vorlage nicht und ich bin doch ein totaler pc-doofie!!!
Was nicht vorgegeben ist, das krieg ich auf andrem Weg nicht mal so eben hin, sniiiieeeeeeeef!

Bevor ich  alles andere wie Schriftfarben , Posthintergrund usw. einstellen kann, muß ich doch erstmal wissen wie der Header aussehen soll.

Ach menno, sagt doch mal was!

Was habt Ihr denn gedacht im ersten Moment als Ihr die Startseite gesehen habt?

Heut lass ich mal noch alles so, wie es ist. Vielleicht "erbarmt" sich ja ein Besucher und sagt mir seine Meinung?????????????

Es gibt so viele schöne Blogs, die ich von der Aufmachung her super finde, aber die kann ich ja schlecht einfach nachmachen! Und kaum ändert man vielleicht 2 Komponenten, damit es nicht "nachgemacht" aussieht, passen die anderen promt auch nicht mehr. Und bumms.......sieht gleich wieder alles sch.....aus!

Ich wünsche allen eine gute Nacht mit süßen Träumen.
Mir erscheint dann hoffentlich im Traum DIE perfekte Blogaufmachung :-)))

Eure Gaby

PS: Im Header, das ist übrigens meine Enkelin, von meiner jüngsten Tochter per Fotomontage zu einem Märchenbild gemacht. Haare, Bänder und Glitzerschminke sind aber echt. Meine Tochter macht viele Fotomontagen und da wird dann vorher  geschminkt, frisiert und...und...und....

Damit es nicht nur trister Lesestoff war heut, gibt´s noch einen Sonnenuntergang vom Urlaub am Meer:
Cuxhaven-Duhnen, am Horizont,ganz klein,  die Insel Neuwerk. Fotografiert vom Balkon unserer Ferienwohnung





Gleich ist es stockduster, nur das winzige Licht vom Neuwerker Leuchtturm ist dann noch zu sehen
N8ti

Donnerstag, 7. Oktober 2010

Es geht voran....

.....zwar nur langsam, aber immerhin!

Inzwischen weiß ich ungefähr,  wie ich diese Seite gerne haben möchte. Nur.........zwischen wissen was man will und dann auch hinbekommen, tja, da liegen Welten.

Liebe Trudy und liebe Sara, das Grünzeug hab ich auf jeden Fall schon mal "entsorgt" :-))

Mal sehn, ob ich morgen wieder ein wenig dazu komme, hier weiter zu basteln.

Wie immer und überall fehlt es nur an der Zeit, nicht am Wollen.

Aber es wird, da bin ich ganz sicher.

Also Geduld ihr Lieben, Ihr verpaßt ja nichts. Solange dieser Blog nicht "steht", gibt´s alles in meinem anderen Blog zu sehen und zu lesen.

liebe Grüße
Gaby